s@fer-shopping Online-Print und praeambel.com – wie es dazu kam

Im E-Commerce sollen Gütesiegel den Kunden Sicherheit und Seriosität des jeweiligen Anbieters signalisieren. Dabei basieren die meisten Online-Gütesiegel  jedoch vorrangig auf der Wiedergabe der Kundenzufriedenheit bei der Kauf- und Zahlungsabwicklung. Eine Ausnahme bildet da das Siegel s@fer-shopping des TÜV Süd, das tiefgreifende Überprüfungen und Analysen des jeweiligen Online-Shops beinhaltet, wobei im Mittelpunkt der sichere Einkaufsprozess und der Datenschutz stehen.

Drucksachen sind jedoch keine Fertigwaren wie die meisten der im Internet üblicherweise gekauften  Produkte. Sie werden für den Kunden in einem komplexen Produktionsprozess individuell hergestellt, wobei der Online-Bestellprozess das nicht einfacher macht, denn hier müssen vom Besteller eine Reihe fachspezifischer Parameter definiert werden. Diesem Umstand wurde bislang von keinem Gütesiegel im E-Commerce Rechnung getragen – es gab keine Instanz, in der die Qualität dieser individuellen Produkte geprüft wurde. zipcon consulting hat sich dem angenommen und auf Basis seiner langjährigen und umfangreichen Erfahrung in der Qualitätsanalyse von Online-Printern in Zusammenarbeit mit dem TÜV Süd s@fer-shopping Online-Print entwickelt, das branchenspezifische Pendant zum etablierten s@fer-shopping Siegel. Für die Zertifizierung ist praeambel.com als unabhängiger Teil der zipcon-Gruppe der exklusive Prüfpartner des TÜV Süd.

Die ganze Story von Bernd Zipper auf beyond-print.de.